Anscheinend ist bei der Beauftragung von Laborleistungen zur Gendiagnostik nach wie vor Vorsicht geboten, wie das Deutsche Ärzteblatt am 10.9.2010 mitteilt. Eine vorherige Rücksprache mit dem Versicherer könnte sinnvoll sein.

/vo

http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=78214