Betroffene schreiben Erfahrungen mit dem Marfan-Syndrom:

Online Tagebücher (so genannte Blogs) ermöglichen es, textliche Inhalte schnell zu veröffentlichen. Das Marfan-Syndrom ist leider immer noch viel zu unbekannt. Daher wurde von Karsten Schröder (KScreen) ein Blog für Betroffene und Angehörige eingerichtet. Er ist online und kann von Jedermann kostenlos genutzt werden.

Mit dem nächsten Klick verlassen Sie die Seiten der Marfan Hilfe (Deutschland) e.V.:

Marfan-Blog.de