Glückwünsche erreichten uns von allen Seiten. Während der Eutiner Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz sich über die Bereicherung für seine Stadt freut, ist es für unseren wissenschaftlichen Beirat PD Dr. Y. von Kodolitsch vom UHZ Hamburg ein großer Schritt für das Marfan Netzwerk. Eine besonders nette Überraschung hatte Herr Klausberger (Stadtbäckerei Eutin) für uns dabei. Nicht nur Backwerk für die Eröffnung spendierte er der Marfan Hilfe: Er hatte außerdem die Idee, dass es doch möglich sein müsste, zwölf Firmen zu finden, die jeweils eine Monatsmiete für das Büro der Marfan Hilfe spenden. Da er uns zur Eröffnung einen Scheck überreichte werden nur noch elf weitere Spender benötigt.