Die Frage, wann eine Operation durchzuführen ist, ist so einfach nicht zu beantworten, da es bei Marfan-Patienten zu einer Vielzahl von verschiedenen Operationen kommen kann. Generell kann gesagt werden, dass eine Rekonstruktion oder ein Ersatz der Aorta ascendens (aufsteigende Aorta) ab einem Durchmesser von 4,5 cm empfohlen wird. Ungeachtet dessen gibt es aber weitere Operationen im Bereich der Aortenklappe, der Mitralklappe und der descendierenden Aorta (absteigenden Aorta), die individuell gestellt werden müssen und in Abhängigkeit vom Schweregrad des Herzklappenfehlers bzw. vom Durchmesser der descendierenden Aorta (absteigenden Aorta) zu stellen sind. In der Regel gilt, dass bei Marfan Patienten ein Durchmesser von mehr als 5 cm auch in der descendierenden Aorta nicht akzeptiert werden kann, sondern einer operativen Rekonstruktion zugeführt werden kann. Die Indikation zur Operation muss aber individuell gestellt werden und hängt vor allem von Kontraindikation, anderen Erkrankungen und insbesondere vom operativen Risiko ab. Eine generelle Antwort kann auf diese Frage also nicht gegeben werden.

/ Prof. Dr. C. Nienaber, Rostock