Die Regionalgruppensprecherin Südbayern

Doris TatzelIn einer der schönsten Gegenden Bayerns bin ich, Doris Tatzel, im Jahr 1974 auf die Welt gekommen und bis zum heutigen Tag genieße ich das Leben im Chiemgau am Chiemsee, dem bayerischen Meer, wie er so oft genannt wird.

Den Begriff Marfan-Syndrom hörte ich in meiner Jugend zum ersten Mal und bis zum heutigen Tag habe ich viele positive, aber auch negative Erfahrungen gemacht. Wenn Menschen zu mir sagen: "ich habe Angst" oder "ich bin froh, dass mein Alltag so gut funktioniert", kann ich dies sehr gut nachfühlen, denn durch meine drei Herzoperationen und die ständigen Arzttermine habe ich Einiges erlebt und bin durch alle Höhen und Tiefen gegangen.

Die Regionalgruppe Südbayern habe ich durch meine jahrelange Tätigkeit als Schriftführerin kennengelernt und seit 2009 leite ich die Gruppe. Das Organisieren von Treffen und Ausflügen macht mir genauso viel Spaß wie das Schreiben von Berichten und all den anderen Dingen die dazugehören. Ich freue mich immer wenn neue Leute dazukommen und wir zusammenwachsen.

In meiner Freizeit genieße ich mein Leben und meine größte Leidenschaft ist das "Stricken" – es macht mir Spass etwas selbst zu entwerfen und entstehen zu lassen - aber auch Radfahren im Sommer und Langlaufen im Winter hat seinen Reiz für mich.

Mein Traum für die Zukunft ist es, meine Energie und mein positives Denken an andere Menschen weiterzugeben und ihnen dadurch zu zeigen, dass das Leben lebenswert ist und es sich lohnt zu Lachen!!!

Die Regionalgruppe Südbayern

Foto: Die Regionalgruppe Südbayern im Gleichgewicht

Wir sind eine typisch bayrische Gruppe und nach dem bayrischen Grundsatz stehen für uns Gemütlichkeit und Wohlfühlen vorne an. So hat es sich auch ergeben, dass die 3 bis 4 Treffen, die wir jährlich in München machen, meist ein Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen oder Frühstück sind. Es findet dabei ein Erfahrungsaustausch statt, über aktuelle Probleme wird gesprochen und wichtige Neuigkeiten in Verbindung mit dem Marfan Syndrom werden bekanntgegeben. Das Gleichgewicht in der Gruppe ist für uns wichtig, daher gehen wir aufeinander zu oder verlagern uns auch einmal nach hinten um Stabilität zu erhalten.

Neben den Treffen wird jedes Jahr ein Ausflug gemacht. So haben wir z.B. das Königsschloss von König Ludwig II von Bayern auf Herrenchiemsee und die Fraueninsel besucht und für die Zukunft ist neben dem Salzbergwerk in Berchtesgaden auch Passau mit einer Schifffahrt geplant.

Unsere Termine können Sie im Hauptmenü finden oder Sie wenden sich per E-Mail über das Kontaktformular an mich.

Sehr gerne begrüßen wir Sie bei einem unserer nächsten Treffen oder einem Ausflug.
Doris Tatzel